Schwedenbitter Kräutermischung

Schwedenbitter zum Ansetzen mit oder ohne Alkohol.

8,90 € enthält 10% MwSt. Packungsgröße: 50 g 17,80 € pro 100 g zzgl. Versand Versand innerhalb von 48h
Stückzahl

Schwedenbitter Kräutermischung zum Ansetzen

Die „Universaltropfen“, wie Dr. Claus Samst ein schwedischer Arzt und Heilkundiger des 17.Jahrhunderts sie auch nannte, sind eine traditionelle Mischung aus Kräutern und Alkohol.

Dr. Samst setzte die Schwedenbitter-Tropfen bei seinen Patienten sowohl innerlich, als auch äußerlich bei allerlei Zipperlein ein und schwor auch selbst darauf. Er starb – den Geschichtserzählungen nach – erst im hohen Alter von 104 Jahren und das nicht etwa an Altersschwäche, sondern an einem Reitunfall.

Anwendung und Dosierung:

Schwedenbitter wird auch heutzutage gerne eingesetzt.

Innerliche Anwendung
Die Anwendung erfolgt nach Bedarf oder auch kurmäßig für 2-4 Wochen: täglich 1/2 – 1 Teelöffel Schwedenbitter-Tropfen vor dem Essen einnehmen – pur oder in einer Tasse Kräutertee

Äußerliche Anwendung
Für einen Umschlag wird die betroffene Körperstelle erst mit einem Balsam (z.B. Ringelblumensalbe) dünn eingecremt. Dies schützt vor Reizung und Austrocknen durch den enthaltenen Alkohol. Darauf einen mit Schwedenbitter getränkten Wattepad/Tuch legen und nochmal gut abdecken und 1-2 Stunden einwirken lassen. Um die Wirkung zu verstärken kann darauf noch eine Wärmflasche gelegt werden. Aber Vorsicht: Entzündungen können durch Wärme noch verstärkt werden!

DIY Anleitung Schwedenbitter (alkoholisch)

Traditionell werden die Schwedenkräuter in Alkohol angesetzt. Mit Alkohol lassen sich die Inhaltsstoffe aus Kräutern und Wurzeln sehr gut herauslösen. Gleichzeitig ist damit auch für eine gute Konservierung und somit eine lange Haltbarkeit des fertigen Produkts gesorgt.

  • 50 g Kräutermischung in ein ausreichend großes und verschließbares Glas geben.
  • 700 ml Korn oder Vodka dazu mischen (es sollten mind. 38% vol. Alkohol sein)
  • 2 – 4 Wochen ziehen lassen.
  • Regelmäßig schütteln.
  • durch ein sauberes Moltontuch oder einen Kaffeefilter abseihen und kühl lagern.

DIY Anleitung Schwedenbitter  (alkoholfrei)

Für eine nicht-alkoholische Schwedenbitter-Variante wird Apfelessig als Ersatz-Auszugsmittel verwendet. Das alkoholfreie Produkt unterscheidet sich jedoch sowohl geschmacklich, als auch inhaltlich von dem „Original“-Schwedenbitter. Das säuerlich-herbe des Apfelessigs drängt das typisch-bittere ein wenig in den Hintergrund. Statt pur genossen sind die Tropfen in einem Glas Wasser angenehmer einzunehmen.

Für den alkoholfreien Ansatz sollte ein Mischungsverhältnis von 1 Teil Kräuter zu 3 Teilen Apfelessig verwendet werden:

  • etwa 150 g Apfelessig (bio) aufkochen und gut abkühlen lassen
  • Kräutermischung in ein zuvor gut desinfiziertes verschließbares Glas geben
  • den Apfelessig hinzugeben bis alle Kräuter gut bedeckt sind (dadurch wird Schimmelbildung vermieden)
  • 2-4 Wochen stehen lassen und täglich schütteln
  • durch ein sauberes Moltontuch oder einen Kaffeefilter abseihen
  • kühl und dunkel lagern

Nicht anwenden:

während Schwangerschaft und Stillzeit.

Zusammensetzung Schwedenbitter Kräutermischung

Wermut, Zitwerwurzel, Sennesblätter, Angelikawurzel, Manna cannelata, Theriak, Rhabarberwurzel, Kampfer natur, Eberwurz, Myrrhenharz, Safran.

Das könnte Sie auch interessieren